4-D-Wirbelsäulenvermessung 2016-10-24T15:25:45+00:00

4-D Wirbelsäulenvermessung

Röntgen ohne Röntgenstrahlen

Ganz hochtrabend: Vier-dimensionale Wirbelsäulenvermessung mittels Stereo-Raster-Fotografie. Mit dieser Hightech wurde damals erstmals die Marsoberfläche gemessen und rekonstruiert. Man erhält quasi einen „elektronischen Gipsabdruck“ des gesamten Rückens – ohne Schmerz und vor allem – ohne Röntgenstrahlung! Man sieht, wie gerade  bzw. schief die Wirbelsäule oder das Becken und wo Muskulatur verspannt bzw. unterentwickelt ist. Dieses Verfahren kommt ohne Berührung und ohne gesundheitliche Gefahren aus und ist damit problemlos wiederholbar. So können z.B. Verlaufskontrollen bei Wirbelsäulenbehandlungen erfolgen – wichtig gerade bei Jugendlichen mit Rückenproblemen oder bei Erwachsenen mit therapieresistenten Rückenschmerzen. Bei einer gefundenen Fehlhaltung der Wirbelsäule kann man mittels einer speziellen Plattform gleich simulieren, ob sich die Statik durch entsprechende Korrekturen wirklich verbessern lässt. So runden die fundamed® – Arztpraxen ihr Wirbelsäulen-Spezialprogramm bestehend aus Akupunktur, Chirotherapie und Neuraltherapie mit modernster Orthopädietechnik ab.