Blutuntersuchung 2016-10-25T19:39:59+00:00

Blutuntersuchung

Messen – Wissen – Handeln – Nachmessen – Handeln …

Unsere Nahrung sollte uns eigentlich alles liefern, was der menschliche Körper braucht – tut sie aber nicht.
WOHER ICH DAS WEIß? WEIL ICH ES TAGTÄGLICH IN DER PRAXIS MESSE!

Gesundheit und Vitalität sind nicht Schicksal sondern haben eine wissenschaftliche, biochemische Grundlage. Sie können jedes Biochemiebuch auf diese Welt aufschlagen, Sie werden immer das gleiche lesen: Der Mensch hat einen in Millionen Jahren entwickelten Bauplan mit klar definierten Substanzen. Weil diese lebensnotwendig sind, nennt man sie „essenzielle Nährstoffe.

Essenzielle Stoffe muss man essen! Der Körper kann sie nicht selbst herstellen!

Fehlt eine einzige Substanz davon, ist man tot. Ist diese zu wenig vorhanden, ist man nicht tot, aber auch nicht gesund. Man dümpelt so vor sich hin, fährt mit angezogener Handbremse durchs Leben und ist anfällig für Erkrankungen und Beschwerden.
Die essenziellen Stoffe sind “Rohbaustoffe“ für Muskeln, Knochen, … Hormone, einfach alles!“
Merkwürdig ist, es handelt sich dabei um Basiswissen im Medizinstudium weltweit – aber die Umsetzung dieses Wissens erfolgt zu selten – Nur wenige Ärzte denken und handeln so in Deutschland!

Diese biologischen Bausteine für Gesundheit und Vitalität werden in aller Regel nicht ein einziges Mal während Ihres gesamten Lebens in Ihrem Blut gemessen. Wir ersetzen das Hoffen und Glauben durch Wissen und Handeln!

Fazit: Messen – Wissen – Handeln – Nachmessen – Handeln …